Groupies sind nervig!

Rossi hat einen Groupie. SIE heißt Tossa oder Toscha oder Toschi – jeder erzählt da was anderes – und wir haben nur eine ungefähre Ahnung wo sie wohnt. Gleich am Ortsteingang rechts irgendwo.

An und für sich ist Tossa oder Toscha oder Toschi bestimmt eine nette, alte Hundelady. ABER sie ist s.xsüchtig. Sie hat nur eines in ihrem Hundeschädel: den jungen feschen Rossi zum hemmungslosen S.x zu verführen! Dazu steht sie jeden Tag früh ab halb 7 vor der Haustür und wartet darauf, dass Rossi zur Arbeit fährt. Stundenlang harrt sie geduldig, bis Schnuckel Rossi die Nase zur Tür raussteckt. SEIT 2 MONATEN geht das so! Wenn Rossi endlich zur Haustür rauskommt, stürzt sie sich mit lautem Juchzen auf ihn und gibt ihm zu verstehen: Lass es uns tun. JETZT! SOFORT!!!

Rossi ist mehr als willig! Jeder, der einen Hunderüden hat, kann sich vorstellen, was wir jeden Morgen für Kämpfe ausfechten. Und damit nicht genug. Sie weiß inzwischen auch, wann Rossi abends von der Arbeit nach Hause kommt. Also sitzt sie auch nachmittags so lange auf dem Parkplatz, bis er wieder da ist.

Und dann das gleiche Spiel von vorne. Schade nur, dass Rossi nicht so kann, wie er gerne möchte, denn seit ihren regelmäßigen Besuchen und seit er mit ihr über die Straße abgehaun ist, übt er Leinenpflicht!

Ein Groupie ist soooo nervig. Wie bringt man einer heißen Hündin bei, dass sie bitte nach Hause geht und nie wieder kommt 

Nachtrag zu der Geschichte… der in Wallung geratene Rossi wurde leider so s.xsüchtig, dass ich ihn erst mit einer Kastrationsspritze und später mit OP entmannen lassen musste. Er wollte auf gar nichts mehr hören und ist ständig über die stark befahrene Hauptstraße abgehaun. Dauerleinenzwang fand ich (für uns beide) schlimmer als die OP, deshalb hab ich mich nach langem Überlegen dazu entschlossen. Rückblickend, hätte ich das schon früher machen lassen sollen. Denn Rossi ist einer, der bei Hormonwallungen völlig außer Rand und Band gerät.

Rossis Groupie kam nach der Spritze noch ein paar Tage zu uns. Als Rossi nicht mehr konnte, wie sie wollte, blieb sie endlich fern. 1-2 Jahre später ist sie dann wohl gestorben. Es gab bald eine neue Hündin namens Gypsy, die auch ganz verrückt auf Rossi war. Die war aber schon älter und krank und lebte nicht lange und sie war auch nicht s.xsüchtig. Ihre Nachfolgerin wurde Zwicky, die Rossi und mich bis heute heiß und innig liebt…

Share: