Mooh Kunst in Minden

Es war so um 2015, als in Minden voll die Mooh umging. Ein unbekannter Grafiti Künstler, der sich John oder auch „The Kuhl Kid“ nannte, verschönerte die Stadt mit dicken schwarz-weißen Kühen. Die Moohs waren nicht nur niedlich, viele hatten auch eine Message  gegen Rassismus, Ausgrenzung und Mobbing.

Martina hat mir die Bilder von einem Mindenbesuch mitgebracht und ich hab sie 5 Jahre irgendwo auf meiner Festplatte abgelegt und hatte sie fast vergessen. Jetzt hab ich sie aber endlich wieder gefunden und widme ihnen (sehr verspätet) einen Beitrag in der Kategorie Kunst am Straßenrand.

Die letzten Mooh Meldungen, die ich gefunden habe, waren von 2016. Da wurden über 150 Moohs gezählt und es gab viel über Mooh zu erzählen. Aber das kann man viel besser in dem schönen Artikel „Eine Stadt sieht Kuh“ von Nina Schwan lesen, als dass ich es noch mal neu erzähle.

Falls jemand weiß, ob es noch Moohs in Minden gibt, freue ich mich über eine Nachricht – und natürlich auch über weitere Bilder 🙂

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Datenschutzbedingungen akzeptieren