Good Bye Dokki

Ganz unerwartet wurde der gemeinsame Road-Fun von Daggi, Doggy und Dokki vor einer Woche beendet. Daggi, also ich, hatte einen Auffahrunfall und nun ist Dokki ein Totalschaden. Nur seine beiden Insassen haben die Sache unbeschadet überstanden…

Beitrag lesen

11 Gründe, warum Auto Camping super ist

Neulich hab ich mich mit Nachbar Steffen über meine aktuellen Reisepläne unterhalten. Norwegen fand er ein gutes Ziel, aber Urlaub im Auto wäre so ungefähr…

Beitrag lesen

Tour de Dolomiti

Das Schwierigste am Reisen, finde ich, ist Phase 3. Das Packen! Die Entscheidung zu fällen, ja, ich gehe auf Reisen, ist die einfachste. Phase 2,…

Beitrag lesen

Tour de France im Dokker

Nachdem ich wochenlang jede freie Minute am Innenausbau meines Autos rumgesägt und geschraubt hatte, konnte ich über Fronleichnam endlich auf Tour gehen. Als Ziel hatte…

Beitrag lesen

My Dokker is my castle – Ausbau Variante II

Ziemlich genau vor einem Jahr haben wir meinen Daccia Dokker zu einem modularen Minicamper umgebaut. Das Ergebnis war super, aber ich hatte noch diverse Ideen…

Beitrag lesen

Livigno – total unversteuert!

Wir haben Helgoland und die Italiener haben Livigno! Napoleon ließ den Ort dereinst zur zollfreien Zone erklären. 1805 war das! Und das ist noch heute…

Beitrag lesen

Schleudertest im Dokker

Ich hatte gestern Abend die Gelegenheit, meinen Dokker unter Extrembedingungen zu testen. Zugegeben, auf das Erlebnis hätte ich gerne verzichtet, aber ich kann jetzt immerhin…

Beitrag lesen

My Dokker is my castle – Ausbau Variante I

Ich hab mir extra eine Woche Urlaub genommen und nun ist mein armer Vater (ein bisschen von mir unterstützt) seit drei Tagen damit beschäftigt, meinen Dokker zu einem Heim auf Rädern umzubauen.

Beitrag lesen

Was ich am Dacia Dokker mag / nicht mag

Boah nee, bloß kein Dacia. Und jetzt fahr ich doch einen. Der Grund, warum es ein Dokker wurde, ist schnell erzählt: Mir gefiel der weiträumige…

Beitrag lesen

Good bye Kangoo -Hello Dokki

Da stand er, frisch gebügelt und poliert, mit einem Blumenstrauß in der Hand und geschmeidigen Gratulationsworten. Der Kangoo is gone – the Dokker has come (grammatikalisch etwas unkorrekt, oder?). Nun ist der Dokker mein neuer Road-Fun Lebensabschnittsbegleiter.

Beitrag lesen